Lernen und Leisten

Grundgedanken zur Leistungserziehung

Kinder sind leistungsfähig und leistungswillig. Sie besitzen einen natürlichen Drang, Wissen anzusammeln, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erwerben und zu erweitern. Damit dies auch in der Schule gelingt, müssen sie Leistungen erbringen.

Leistungen werden in verschiedenen Bereichen erbracht:

  • im sozialen Bereich
  • im emotionalen Bereich
  • im kreativen Bereich
  • im motorischen Bereich
  • im kognitiven Bereich

Eine enge auf ein Konzept gestützte Zusammenarbeit zwischen den Lehrkräften in den Jahrgangsstufen hat schon seit vielen Jahren zu gleichen Anforderungen und Leistungsüberprüfungen geführt. In regelmäßigen Abständen werden Leistungsanforderungen, Lernergebnisse und Beurteilungsmaßstäbe im Hinblick auf Qualität und Quantität der festgelegten Grundanforderungen überprüft.

Leistungsvoraussetzungen sind Anstrengungsbereitschaft, Konzentration, Ausdauer, die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit Lernschwierigkeiten und ein positives Lernklima.

Kommentare sind geschlossen.