HERZLICH WILLKOMMEN

bei der

KGS Franziskus, Standort Lennep

(ehem. KGS Am Stadion)

Hier geht es zur KGS Franziskus am Standort Lüttringhausen


Liebe Eltern, liebe Kinder!

Wir wünschen Ihnen und euch schöne Herbstferien!

Viele Grüße!

Ihr und euer Team der KGS Franziskus

 

Und weiter geht’s, denn…

hier kann man sich über aktuelle Termine und Aktivitäten der Schule informieren, Bilder von unseren Festen und Feiern ansehen, Beiträge zu aktuellen Ereignissen an der Schule lesen u. v. m.

So sieht es an unserer Schule aus!

Außerdem zeigen wir hier Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit und unsere OGS und der Schulverein stellen sich vor.

Dazu blicken wir auf eine über 300 jährige Geschichte zurück, die hier für historisch Interessierte nachzulesen ist.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

Ihr/Euer Team der KGS Franziskus

 

 

Unsere neuesten Beiträge:

    Ein Hauch von Indien

    Fußball verbindet die Menschen weltweit und das konnten Kinder und Erwachsene der KGS Franziskus an einem interessanten Freitag erfahren. Es war Besuch aus Indien da! Unser OGS-Mitarbeiter, Herr Klammer, hatte diese Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren, die im Rahmen eines Austauschprogramms eine Woche lange in Dortmund trainiert hatten, nach Remscheid eingeladen. Und so besuchten sie nicht nur nachmittags unsere OGS, sondern auch am Vormittag unsere Klassen. Und die Kinder waren gespannt. "Wo liegt denn Indien?" "What's your favourite football player?" Waren nur einige Fragen, die die Jugendlichen auf Englisch beantworteten. Bei einer gemeinsamen Mahlzeit und beim Fußballspiel kam man sich außerdem näher, wenn auch die Sprachbarriere etwas störte. Aber "Messi" und "Ronaldo", "Burger" und "Pizza" wurde von allen verstanden und so war es dann auch für alle ein besonderer Tag in der KGS Franziskus!

    weiter lesen >>

    So ein Zirkus!-)

    Die Kinder der Klasse 1 schreiben über das Zirkusprojekt:

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Und das schreiben die Kinder der Klasse 2 über das Zirkusprojekt:

    Unser Zirkusprojekt 2019

    Wir hatten Spaß im Zirkus. Zuerst haben wir uns in unseren Gruppen getroffen. Dann haben wir in unseren Gruppen gemalt. Danach haben wir im Zelt geübt. Ich war bei Zauberei. Wir haben Zaubertricks gemacht. Die Aufführungen fand ich toll. Mir hat das Schwarzlichtheater gefallen. (Sena, 2b)

    Zuerst haben wir uns kennengelernt. Dann sind wir in unsere Gruppen gegangen. Danach haben wir trainiert. Ich war in der Akrobatik-Gruppe. Wir haben auch in einem Heft gearbeitet. Die Aufführung hat Spaß gemacht. Mir haben die Pyramiden gut gefallen. (Aurelia, 2b)

    Zuerst gingen wir in unsere Gruppen. Dann haben wir gezaubert. Danach gingen wir in die Pause. Ich war auch Zauberer. Wir haben geprobt. Die Aufführungen waren spannend. Mir hat die Show gefallen. Ich fand es cool. (Eloy, 2b)

    Zuerst haben wir uns aufgestellt. Dann haben wir jongliert. Danach sind wir zur Schule gegangen und haben gelernt. Ich habe mit Ringen und mit Tüchern und mit Bällen jongliert. Wir haben auf dem Hof gespielt. Die Mir hat Schwarzlicht am besten gefallen. (Gerrit, 2b)

    Zuerst haben wir uns in die Gruppen verteilt. Dann haben wir gespielt. Danach haben wir geprobt. Ich war Akrobatin. Wir haben Pyramiden gemacht. Die Aufführungen haben mir gefallen. Ich fand es schön! (Annemarie, 2b)

    (...) Ich war bei den Clowns. Wir haben geprobt. Die Aufführungen waren spannend.

    Mir haben die Zauberer gefallen. (Max, 2b)

    (...) Ich fand die Aufführungen toll, weil die Leute geklatscht haben. (Nikita, 2b)

    (...) Ich fand es cool, weil meine Familie da war. (Tim, 2b)

    (...) Ich war im Zirkus und das war cool. Wir haben Akrobatik gemacht. Die Aufführungen waren schön, weil mein Papa, Corinna, Doris, Oma und Uli da waren. Ich fand es schön im Zirkus. (Lavinia, 2b)

    (...) Ich fand alles schön und am schönsten fand ich den Trick mit dem Würfel. (Julija, 2b)

     

    Dies denken und schreiben  die Kinder der Klasse 4 über das Zirkusprojekt:

    Meine Zirkuswoche
    Hallo, ich heiße Jolie. Wir hatten vom 29.5.19 bis zum 4.5.19 eine Zirkusprojektwoche. Es gab Seiltanz, Akrobatik, Trampolin, Zauberei, Jongleure, Fakire, Schwarzlichttheater und Clowns.

    Ich war in der Seiltanzgruppe A mit der Trainerin Angelina. Mir hat es sehr gefallen, weil es mir sehr viel Spaß gemacht hat und Angelina uns tolle Übungen beigebracht hat. Wir haben einen Halbspagat, eine Waage, eine Stütze und eine Fahne gemacht. Am Donnerstagmorgen hatten wir die Generalprobe und am Nachmittag war ich aufgeregt, weil wir die 1. Vorstellung hatten. Am Samstagmorgen war unsere 2. Vorstellung. Am Ende war ich sehr stolz, weil alles geklappt hat.

    Unsere Zirkuswoche
    Die Schule in Lüttringhausen und unsere Schule in Lennep hatten gemeinsam eine Zirkusprojektwoche, die 1 Woche lang ging. Man konnte sich entscheiden, ob man bei Akrobatik, Fakir, Trampolin, Seiltanzer, Zauberer, Schwarzlichttheater, Clowns oder Jonglage sein möchte.

    Ich wollte Zauberer sein. Am ersten Tag war ich sehr aufgeregt! In meinem Team war Florina Sperlich und meine Lehrerin Frau Csernak. Florina erzählte uns alles was man über Zauberei wissen muss und dass man immer schön lächeln soll:-)

    Wir hatten zwei Tage Zeit zum Üben. Am Donnerstagmorgen war Generalprobe für Gruppe A und am Abend war die erste Vorstellung. Meine Gruppe und ich waren sehr, sehr aufgeregt. Am nächsten Tag hatte die Gruppe B ihre Generalprobe und am Abend auch die Aufführung. Leider konnte ich Gruppe B nicht am Abend zusehen, da ich keine Karte hatte. Am Samstag musste Gruppe A wieder in den Zirkus, denn die letzte Vorstellung war dran. Am Montag hatten wir dafür frei:-) Am Dienstag ging es ganz normal mit der Schule weiter. (von Maxima)

    Zirkusprojekt vom 29.5. - 4.5.19

    Hallo, ich bin Bengisu. Ich war bei den Clowns in der Gruppe A. Meine Zirkuslehrerin hieß Edwina. Es gab auch eine Gruppe B. DIe Gruppe A übte zuerst für die Vorstellung und die Gruppe B hatte (währenddessen) Schulzeit bzw. Malen, Basteln. Als wir fertig waren mit Üben, wechselten wir. Aber nicht nur Clowns mussten etwas machen, denn es gab noch Schwarzlicht, zauberei, Akrobatik, Jonglage, Seiltanz, Fakire und Trampolin. Sie haben auch geübt. 2 Tage haben die Clowns geübt, wie man gut schauspielert. Am Donnerstag war die Generalprobe in der Manege. Am selben Tag war auch die erste große Vorstellung. Es war sehr spannend auf der großen Bühne aufzutreten. Vor allem die Fakire haben mit ihreen Rockliedern einen richtigen Ohrwurm gemacht:-)

    Alle anderen haben auch sehr schön vorgeführt. Nach der Vorstellung am Samstag mussten sich alle Artisten von ihren Gruppen verabschieden. Danke an Familie Sperlich, dass sie uns das alles so gut beigebracht haben.

    weiter lesen >>

    Zirkusluft schnuppern

    ...das durften Kinder, Eltern, Lehr- und OGS-Kräfte der KGS Franziskus in der Woche vom 29.4. bis zum 4.5.2019 reichlich! Denn die Zirkusfamilie Sperlich war in Lüttringhausen angereist, um mit den Kindern beider Standorte 4 Tage lang eine Zirkusshow vorzubereiten. Es wurde auf dem Seil getanzt, jongliert, Trampolin gesprungen, Feuer gezähmt, am Trapez geschaukelt und auf Nägeln und Glasscherben herumgeturnt; es wurden Sketche eingeübt, Pyramiden aus Menschen gebaut, Dinge verzaubert und im Schwarzlicht Dinge zum Leuchten gebracht. Und so entstanden in kürzester Zeit Darbietungen, die Kindern und später auch Zuschauern viel Freude bereiteten. Bei den anschließenden Aufführungen staunten Eltern, Verwandte und Freunde nicht schlecht, mit wie viel Mut, Können und Engagement die Kinder ihre Nummern vorführten. So sparte dann auch niemand mit Applaus. Beim großen Finale, bei dem alle Kinder noch einmal in die Manege rannten, wurde noch einmal deutlich, wie viel Spaß sie alle an diesem Projekt hatten und wie stolz sie (und auch die Zuschauer) auf ihre Leistungen waren. (Fotos hierzu können Sie am Ende des Beitrages sehen!)

    Nun ist aber auch diese Woche zu Ende gegangen und da bleibt nur noch "Danke" zu sagen!

    Danke an Familie Sperlich für ihre ideenreiche Zirkusshow. Ein großer Dank aber auch an all die helfenden Hände, die wirklich in unermüdlicher Arbeit, zum Teil schon Monate im Voraus, dieses Projekt vorbereitet haben: die den Platz organisierten, die Kontakt zum Zirkus hielten, die die Elternmitarbeit, das Aufteilen von fast 280 Kindern und den Kartenverkauf organisierten, die für das Catering sorgten, den Auf- und Abbau des Zeltes und die Vorbereitung der Nummern gemeinsam mit und sogar ohne Artisten begleiteten usw. Zahllos waren die organisatorischen Herausforderungen, die alle gemeistert wurden und uns ein wirklich schönes Zirkuserlebnis beschert haben!

    Dankeschön! Auch im Namen der Kinder! 😆

    Und hier einige Eindrücke vom Zirkusprojekt:

    weiter lesen >>

Kommentare sind geschlossen.