Umwelterziehung

Den Blick für die Schönheit der Schöpfung hatte schon zu seiner Zeit unser Namenspatron, der Heilige Franziskus. Die Schöpfung bewahren, dieser Gedanke ist heute wichtiger denn je. Aus diesem Grund machen wir uns mit vielen kleinen Schritten auf den Weg und versuchen, den Kindern die Natur und die Wichtigkeit ihres Schutzes nahe zu bringen.

Viele kleine Schritte:

In den Klassen stehen zum Beispiel 3 Mülleimer, in denen wir den Müll getrennt entsorgen können.

Außerdem gibt es bei uns Energie-Dienste. Sie sollen mit darauf achten, dass die Lichter aus sind, wenn wir den Raum verlassen und dass alle Steckerleisten und elektrischen Geräte am Ende des Tages ausgeschaltet sind.

Die 3. Schuljahre nehmen jedes Jahr am Piccobello-Tag teil. An diesem Tag wird rund um die Schule der Müll aufgesammelt.

 

In diesem Jahr haben sich die 3. und 4. Klassen im Rahmen der Jugendkinowochen den äußerst beeindruckenden Film „Unsere Erde“ angesehen. Hier konnten sie in monumentalen Bildern die Schönheit der Natur bewundern.

Außerdem bauen wir gerade fleißig an unserem neuen Schulgarten! Hier wurden Hochbeete angelegt, in denen die Kinder Kräuter, Beeren und Gemüse anpflanzen, wachsen sehen und (hoffentlich) ernten können. Bienenhotels und eine Blumenwiese ergänzen unser Angebot und so nehmen wir auch an der Aktion „Remscheid summt und brummt“ teil.

Im Juni diesen Jahres ist unser Thema: „Umweltfreundliche Verkehrsmittel“. Auch hier nehmen wir eine Woche lang an einer Aktion teil und sammeln „Grüne Meilen“ mit der ganzen Schule. Die Kinder werden angeregt, doch einmal, falls möglich, zu Fuß oder mit Bus oder Fahrrad etc. in die Schule zu kommen, anstatt sich mit dem Auto bis vor die Türe bringen zu lassen. Und tatsächlich lassen sich viele Kinder und Eltern anregen, einmal etwas Neues auszuprobieren! Und die, die schon umweltfreundlich unterwegs sind, erfahren Bestätigung!

Darüber hinaus hatten wir im letzten Jahr einen Umwelttag, bei dem die 3. und 4. Schuljahre viel über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Energiegewinnung erfahren durften. Von der Dampfmaschine bis hin zu Wasser-, Wind- und Solarenergie konnten die Kinder an praktischen Beispielen sehen, wie diese gewonnen werden und wirken. Dies war sehr anschaulich und wir hoffen, dass wir diesen Tag wiederholen können.

 

Datt isse ’ne Dampfmaschin!

„Windenergie“ bringt die Lampen zum Leuchten!

 

Licht als Energiequelle

Wasserkraft

Kommentare sind geschlossen.